Wie oft treffen sich die Freimaurer?

In einer deutschen Loge treffen sich die Brüder einmal in der Woche an einem bestimmten Tag. Es gibt also „Donnerstags-Logen“, die sich jeden Donnerstagabend zusammenfinden. Für sehr Interessierte bestehen darüber hinaus weitere freiwillige Möglichkeiten durch Besuch von Erkenntnisstufen bzw. Hochgradsystemen oder durch Wahrnehmung von Funktionen im Freimaurerbund (Stuhlmeistersitzungen, Ritualkommission o.ä.).
Jeder Bruder kann alle Arbeiten und Vorträge jeder anderen Loge besuchen, die seinem Grad entsprechen. Wenn sich eine Loge noch im Aufbau befindet, (wie vielfach in den neuen Bundesländern), können die Zusammenkünfte auch nur einmal im Monat stattfinden. Grundsätzlich gilt: Nicht die Häufigkeit der Zusammenkünfte ist wichtig, sondern die Tiefe des Erlebens und das, was man von dem Erlebnis als Ansporn mit in den Alltag nimmt. Außerdem entstehen zwischen einzelnen Brüdern und deren Familien vielfach engere Kontakte, die zu zusätzlichen Freundschaften und Bindungen führen.

zurück

Hinweis zu obigem Material